Home > SEO > Images in Sitemaps aber keine Image-Sitemaps – Warum?

Images in Sitemaps aber keine Image-Sitemaps – Warum?

8. April 2010

Endlich ist der wahrscheinliche Grund dafür raus, warum sich so lange nichts im Bilder-Index bei Google passiert ist (und Martin schon fast verzweifelt ist 😉 ): Google bringt endlich eine Hilfe für das Bilder SEO. Siehe dazu insbesondere hier und hier.

Auch lustig und lesenswert ist diese Diskussion. Da bestätigt ein Google Mitarbeiter was ich zu dem Thema Thumbnails und „kleinere Versionen von Bildern“ seit mehr als einem Jahr versuche den Leuten schmackhaft zu machen:

If you have certain images, such as thumbnails, that you don’t want indexed the best method would be to put them in a specific directory or host and block search engines via robots.txt using Googlebot-Image as the User-agent.

Aber jetzt zur eigentlichen Anmerkung die ich machen möchte. Was ist in der Behandlung von Bildern bei Sitemaps besonders? Images bekommen im Unterschied zu Videos und News keine „eigenen Sitemaps“! Sie werden in die bestehenden „normalen“ Sitemaps für HTML-etc. Seiten mit reingepackt! Da Frage ich mich: Warum diese Diskriminierung? Ideen dazu? Theorien? Verschwörungstheorien?

  1. 8. April 2010, 09:01 | #1

    Gute Frage. Ich vermute, Bilder bieten „nicht genügend eigenständigen Inhalt“. Soll heißen: Bilder sind aus Google Sicht „nur“ (schmückendes) Beiwerk. Ehrlich gesagt: ich fürchte, das sehen viele so…

  2. 8. April 2010, 09:17 | #2

    Ich sehe das ähnlich wie Martin, für Google ist Bildmaterial einfach keine eigene Sitemap „wert“.

  3. 8. April 2010, 10:42 | #3

    Unterschied zu Videos ist mir recht klar. Die möchte Google am liebsten „Inline“ anzeigen. Also gar nicht erst Traffic schicken zu der Seite die das Video einbindet. Bei Bildern schicken Sie (derzeit) noch den Traffic zu dem, dem das Bild gehört …

Kommentare sind geschlossen